Seitenanfang

Sprungmarken

Hauptinhalt

PRESSEMITTEILUNG:

25. September 2017

Koalition verhindert Entlastung des ÖPNV auf den Venusberg

Gabriele Klingmüller (Foto: Barbara Frommann)
Gabi Mayer (Foto: Barbara Frommann)
In der Sitzung des Hauptausschusses am 21. September hat die Koalition aus CDU, Grünen und FDP eine Erweiterung des Busangebots zwischen Hauptbahnhof und Venusberg verhindert. Auch in Zukunft bleibt damit die Fahrt in die Universitätskliniken eine Abenteuerreise in überfüllten und im Stau stehenden Bussen. Die SPD-Fraktion im Rat der Stadt Bonn kritisiert diese Hinhaltetaktik massiv und fordert, endlich die notwendige Entlastung zu schaffen.

Gabriele Klingmüller, Stadtverordnete für Venusberg und Ippendorf sowie Vorsitzende des Ausschusses für Bürgerbeteiligung und Lokale Agenda, rügt das Vorgehen der Koalition und der Verwaltung: „Die beschlossene Vorlage geht auf einen Bürgerantrag, der aus der Mitte des Universitätsklinikums kam, zurück. Wieder einmal hat die Verwaltung die Anliegen der Antragsteller durch einen Prüfauftrag verwässert und auf unbestimmte Zeit verschoben.“ So werde den Bürgerinnen und Bürgern gezeigt, wie wenig ernst ihre Anliegen im Stadthaus genommen werden. „Dass in diesem Fall das Universitätsklinikum, immerhin einer der größten Arbeitgeber der Stadt, und dessen Angestellte die Opfer sind, ist dabei noch ein zusätzlicher Affront.“

Gabi Mayer, stellvertretende Fraktionsvorsitzende und verkehrspolitische Sprecherin, stellt zum zunehmenden Verkehr auf den Venusberg fest: „Wir brauchen hier endlich Lösungen, die die Attraktivität des ÖPNV steigern und mehr Menschen zum Umstieg in die Busse bewegen. Das erreichen wir aber nicht durch immer neue Prüfaufträge. Wir müssen handeln und das heißt für uns eine Takterhöhung auf den Linien 601 und 602 sowie eine Erweiterung des Platzangebots auf der Linie 601.“ Dies sei so bereits 2016 auch von der Verwaltung vorgeschlagen worden. „Aber wieder handelt die Koalition gegen die Empfehlungen der Fachleute. So können wir in Bonn keinen auf Dauer leistungsstarken und somit attraktiven ÖPNV entwickeln.“
Bürgerbeteiligung & Lokale Agenda
Ausschuss für Planung, Verkehr und Denkmalschutz
Ausschuss für Bürgerbeteiligung und Lokale Agenda
Hauptausschuss