Seitenanfang

Sprungmarken

Hauptinhalt

PRESSEMITTEILUNG:

10. November 2017

Beton für Bonn: Beueler Skaterpark für Beuel beschlossene Sache

Angelika Esch (Foto: Barbara Frommann)
Fenja Wittneven-Welter (Foto: Barbara Frommann)
Die Jugendverkehrsschule in Beuel startet bald in ihr zweites Leben auf Rädern. Der Rat der Stadt Bonn hat am 09. November beschlossen, dass die Stadt das Gelände dem Verein SubCulture e.V. zur Errichtung eines Skateparks überlassen und mit dem Verein eine entsprechende Überlassungsvereinbarung abschließen soll.

„Einen Platz für die Bonner Jugendlichen und sicher mit Strahlkraft ins Umland haben wir uns für den Standort an der Rheinaue gewünscht. Wir haben auch sehr an der Jugendverkehrsschule gehangen und uns für deren Erhalt eingesetzt, aber alles hat seine Zeit und nun können die Skater auf eine bestehende Infrastruktur zurückgreifen, was auch ein Plus ist“, fasst die Beueler Stadtverordnete und Vorsitzende der SPD Beuel, Angelika Esch, zusammen. Außerdem wird, wenn alles passt, auch eine Fahrradwerkstatt des ADFC ein Heim finden.

Aus sportpolitscher Sicht lobt die SPD-Fraktion besonders das Konzept der Initiatoren, das die verschiedenen Trend- und Funsportarten auf Rädern und Rollen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene vom blutigsten Anfänger bis zum Leistungssportniveau unter einen Hut bringt. „Der Freizeitsport spielt in der Gesellschaft eine immer größere Rolle und gehört genauso dazu wie der Vereinssport. Gerade für Jugendliche brauchen wir solche Angebote und Orte in der Stadt, daher ist es toll, dass auch das Jugendamt hinter dem Projekt steht“, ergänzt Fenja Wittneven-Welter, Beueler Stadtverordnete und stellvertretende sportpolitische Sprecherin ihrer Fraktion.
Sportausschuss
Bezirksvertretung Beuel
Sport