SPD-Fraktion anerkennt die Arbeit der Domhofschule mit 500 Euro

SPD-Fraktionsvorsitzender Wilfried Klein, die schulpolitische Sprecherin der SPD, Janne Kerner sowie die Bezirksverordnete aus Godesberg, Gieslint Grenz waren beeindruckt von der vielfältigen Integrationsarbeit, die an der katholischen Grundschule Mehlem geleistet wird. Wilfried Klein und die Fraktionsmitglieder sind sich bewusst, dass es keine leichte Aufgabe ist, mit 360 Schülerinnen aus 29 Nationen "Integration zu leben".
Die Rektorin der Schule, Frau Annie Kawka-Wegmann, versicherte den SPD-Stadtverordneten, dass dies zusammen mit dem Lehrerkollegium und mit vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern deshalb gut gelingt, weil alle wissen, worum es geht. Sie haben viele Ideen und wollen sie auch umsetzen.
Die Schule bietet neben der Übermittagsbetreuung in 13 Gruppen auch den Eltern aus den verschiedenen Kulturkreisen Zusammenkünfte und Veranstaltungen an, die gut angenommen werden.
Alle diese Gruppen, wie auch andere Veranstaltungen in der Schule mit Kindern und Eltern werden ehrenamtlich geleitet und mit Geldern des Fördervereins unterstützt.
Das neueste Projekt ist das Klettergerüst auf dem Schulhof, das noch im Sommer fertig werden soll. Es wurde mit Geldern der Sparkassenstiftung gesponsert.
"Das Geld trifft die richtige Schule", so der Fraktionsvorsitzende der SPD-Ratsfraktion, Wilfried Klein, bei der Scheckübergabe an den Förderverein.
Das überbrachte Geld stammt aus den Sitzungsgeldern der Stadtverordneten, die gemäß der Ehrenordnung der Stadt Bonn, zum Teil an gemeinnützige Organisation en weitergeleitet werden sollen.