Scheckübergabe an den Förderverein der Realschule Hardtberg

Barbara Naß, SPD-Fraktionsvorsitzende, Bezirksvertretung Hardtberg, Dr. Uwe Naß, SPD-Stadtverordneter  Hardtberg, Rektorin Scheuer, Fördervereinsvorsitzende Marr

Der Vorsitzende der SPD-Fraktion im Rat der Stadt Bonn , Wilfried Klein hat heute der Rektorin der Realschule Hardtberg, Frau Birgit Scheuer und der Vorsitzenden des Fördervereins der Realschule, Frau Marr, einen Scheck über 500 € überreicht. Mit dem Geld soll das Beratungs-Café für interkulturelle und stadtteilbezogene Mädchenarbeit unterstützt werden.

In dem Café können sich die Mädchen, die aus unterschiedlichen kulturellen und sozialen Hintergründen kommen, ihre privaten wie schulischen Sorgen und Probleme loswerden. Die Diplom-Pädagogin, Frau Ewa Januchowski, die auch außerhalb der Schulzeiten im Jugendzentrum Hardtberg ansprechbar ist, unterstützt die Mädchen, berät sie bei der Berufswahl und Lehrstellensuche und begleitet sie so gut es geht.

"Das Café wird von den jungen Mädchen sehr gut angenommen und ist erfolgreich in der Arbeit. Dort wird viel Integration geleistet. Die Grundlage für das weitere Fortkommen wird in der Schule gelegt. Deshalb muss dort auch investiert werden und dafür ist auch unsere Spende gedacht", so Wilfried Klein.
Begleitet wurde SPD-Fraktionsvorsitzender Wilfried Klein von der SPD-Bezirksfraktionsvorsitzenden Hardtberg, Barbara Naß, und des SPD-Stadtverordneten Dr. Uwe Naß.

Das überbrachte Geld stammt aus den Sitzungsgeldern der Stadtverordneten, die gemäß der Ehrenordnung der Stadt Bonn, zum Teil an gemeinnützige Organisationen weitergeleitet werden sollen.

Die SPD-Fraktion hat in den vergangenen Wochen für die Integrationsarbeit an Schulen je einen Scheck über 500 Euro an die Marienschule und die katholische Grundschule Mehlem überreicht.