Umweltausschuss beschließt einstimmig Energie-Sondersitzung – Gemeinsam anpacken für ein Bonner Konzept

Alexandra Mause

Zu der aktuellen Energiedebatte erklären der Ausschussvorsitzende Wolfgang Hürter (SPD) und die Sprecherinnen und Sprecher für Umwelt und Verbraucherschutz Wolfgang Maiwaldt (CDU), Alexandra Mause (SPD), Brigitta Poppe (Bündnis 90/Die Grünen), Prof. Dr. Wilfried Löbach (FDP) und Brigitte Götz (DIE LINKE):

„Am 29. März hat der Umweltausschuss einstimmig beschlossen, sich dem großen Thema Energie in einer Sondersitzung zu widmen. Nicht nur angesichts der dramatischen Ereignisse in Japan dürfen parteipolitische Auseinandersetzungen einer konstruktiven Zusammenarbeit nicht im Weg stehen. Bonn braucht ein verantwortbares Energiekonzept. Und da müssen alle Fraktionen und alle Hände zupacken, um das auf den Weg zu bringen. Die Bürgerinnen und Bürger erwarten Lösungsvorschläge von uns allen. Diese Aufgabe werden wir gemeinsam angehen; und zwar noch rechtzeitig vor den Haushaltsberatungen. Die Verwaltung wird zu dieser Sitzung alle energiepolitischen Initiativen der letzten Jahre und deren Umsetzungsstand aufzeigen. Nur so können wir nun schnell vorankommen. Alle Mitglieder des Umweltausschusses sind sich einig, dass diese gemeinsame Initiative nur unter Beteiligung der Stadtwerke gelingen kann.“

Bei Rückfragen wenden Sie sich gerne an die jeweiligen Fraktionsgeschäftsstellen:
CDU: 0228 77-3810 – SPD: 0228 77-2080 – Bündnis 90/Die Grünen: 0228 77-2056 – FDP: 0228 77-5110 – DIE LINKE: 0228 77-4081