Fachnewsletter Sport & Bäder – Neue Ausgabe online

Die Sonne kommt gerade erst wieder raus, schon ist Bäder-Debatten-Zeit – so auch im Sportausschuss am 08. März. Dort wurde unter anderem entschieden, dass der Projektbeirat Bäder wieder eingerichtet wird und sich am 21. April konstituiert. Bis dahin werden wir uns in unserem Arbeitskreis Sport & Bäder eingehend mit der Bonner Bädersituation beschäftigen, noch mal mit allen Akteuren sprechen und auch den aktuellen Vorschlag für ein Hallenbad neben dem Wasserland-Stadion betrachten. Den Start in die Freibadsaison hat der Rat bereits beschlossen. Am 30. Mai öffnen alle Freibäder und, wenn es nach dem Sportausschuss geht, gibt es ab dann auch Saisonkarten für alle Freibäder zu kaufen.

Auch über die Unterbringung von Geflüchteten wurde im Sportausschuss diskutiert. Wir finden: Die Unterbringung in Sporthallen ist eine der menschenunwürdigsten Varianten. Deshalb ist sie unbedingt zu vermeiden. Wir konnten erreichen, dass die Fraktionen im Sportausschuss in einer gemeinsamen politischen Erklärung ihren Wunsch und Willen bekräftigt haben, Geflüchtete nicht in Sporthallen unterbringen und für diejenigen, die derzeit in Turnhallen leben müssen, möglichst schnell Alternativen suchen zu wollen! Die Schulen und Vereine brauchen die Hallen dringend. Gerade der Sport kann einen unverzichtbaren Beitrag zur Integration leisten und den Geflüchteten Anschluss an das gesellschaftliche Leben ermöglichen. Wir danken Ihnen allen für Ihr Engagement und bitten Sie ganz herzlich, dies nicht abreißen zu lassen! Wir müssen alle weiterhin gemeinsam an einem guten Miteinander arbeiten; vor allem im Sinne der Menschen, die zu uns kommen und unsere Hilfe brauchen.

Alle Themen in dieser Ausgabe:

  • Kunstrasenplätze: Endlich Infos für die Vereine
  • Sportförderrichtlinien: Längere Fristen und höhere Fördersätze
  • Kleinspielfelder in Buschdorf, im Ennert und in Plittersdorf werden aufgegeben
  • Projektbeirat Bäder konstituiert sich am 21. April
  • Flüchtlinge in Bonn: Unterbringung in Sporthallen ist menschenunwürdig
  • Saisonkarten für die Freibäder