Kaputt, kaputter, Beueler Bütt – Jetzt auch Gymnastikhalle gesperrt

Nach dem Schwimmbereich der Beueler Bütt ist nun auch die angeschlossene Gymnastikhalle wegen schwerwiegender Schäden an der Lüftung geschlossen worden. Dies teilte die Verwaltung mit.

Angelika Esch

„Wir fragen uns, was da noch alles kommt“, so Angelika Esch, stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende im Rat der Stadt Bonn und Stadtverordnete aus Beuel. „Erst wird das Lehrschwimmbecken wegen technischer Probleme geschlossen, dann die Schwimmhalle wegen einer erhöhten Keimbelastung und jetzt die Gymnastikhalle wegen Schäden an der Lüftungsanlage. Dabei werden nach Auskunft von Verwaltung und SGB alle Gebäude einmal im Jahr geprüft. Aber wie eigentlich, wenn regelmäßig solch schwerwiegende Mängel auftreten, die eine sofortige Schließung verursachen?“

Fenja Wittneven-Welter

Fenja Wittneven-Welter, stellvertretende sportpolitische Sprecherin und Stadtverordnete für Küdinghoven, Ramersdorf und Oberkassel, weist auf die Folgen für die Schulen hin: „Neben Einschränkungen beim Schwimmunterricht wird es jetzt auch noch welche beim Schulsport geben. Das ist nicht hinnehmbar und schon gar nicht mit einer kurzen Mitteilung erledigt. Den Schülerinnen und Schülern muss Sportunterricht angeboten werden, nicht nur um den Lehrauftrag zu erfüllen, sondern auch um für ausreichend Bewegung zu sorgen. Daher fordern wir die unverzügliche Instandsetzung der Gymnastikhalle an der Beueler Bütt. Bis dies geschehen ist, muss die Verwaltung den Schulen eine Ausweichmöglichkeit zur Verfügung stellen.“

Gabi Mayer

Gabi Mayer, sportpolitische Sprecherin und stellvertretende Vorsitzende der Fraktion, dazu: „Bezüglich der Schulschwimmbäder, die ja häufig mit Sporthallen verbunden sind, haben wir bereits von der Verwaltung gefordert, den technischen Zustand zu überprüfen. Dies muss schnellstmöglich und notfalls auch durch eine externe Firma geschehen. Laut Verwaltung würde das mindestens 50.000 Euro kosten. Das sollten uns die Bonner Schülerinnen und Schüler und deren Gesundheit wert sein. In Anbetracht der jüngsten Entwicklung werden wir unsere Anfrage noch um die Sporthallen ergänzen, die von Schulen genutzt werden.“