Kleines Theater: Zukunft fast gesichert

Die Zukunft des Kleinen Theaters in Bad Godesberg nimmt langsam Gestalt an. In seiner Januarsitzung hatte der Rat noch verschiedene Änderungswünsche am Vertragsentwurf, den die Verwaltung vorlegte, formuliert und beschlossen.

Bärbel Richter

Der potentielle Käufer des Kleinen Theaters kommt nun seinerseits den Forderungen des Rates entgegen. Die SPD-Fraktion im Rat der Stadt Bonn unterstützt dieses neue Angebot und hofft, dass das Kleine Theater so eine sichere Zukunft hat.

Die Fraktionsvorsitzende und kulturpolitische Sprecherin Bärbel Richter erklärt: „Beide Seiten haben sich in den letzten Tagen aufeinander zu bewegt. Wir halten das aktuelle Angebot zur Übernahme des Kleinen Theaters für sinnvoll und für aus der Sicht der Stadt optimiert. Auf diesem Weg wäre der Erhalt gesichert und auch eine dauerhafte Nutzung als Schauspieltheater garantiert. Wir werden daher diesem Angebot zustimmen.“

Dr. Helmut Redeker

Dr. Helmut Redeker, Kulturausschussvorsitzender, fordert CDU und FDP auf, ebenfalls das neue Angebot zu unterstützen: „Vor allem von der CDU erwarten wir, dass sie jetzt ihren Worten in der Bezirksvertretung Bad Godesberg auch Taten folgen lässt. Immer wieder hat sie die Bedeutung des Hauses für Bad Godesberg und die hiesige Theaterlandschaft betont. Es müsse alles getan werden, um den Schauspielbetrieb im Kleinen Theater zu erhalten. Jetzt haben wir die Möglichkeit, genau das zu erreichen. Diese wollen wir nutzen und die anderen Mitglieder des Rates hoffentlich auch.“