Sportausschuss: Von Zäunen, Bowls und dem Champions Cup

Es geht voran im Sport. Auch wenn das Städtische Gebäudemanagement die Bäderentwicklung und den Bau von Hallen zügiger angehen muss, so werden an anderen Stellen Projekte realisiert. Die Stadt hat nun den zweiten Bauabschnitt am Skatepark Beuel mit zwei neuen Bowls beendet, die Eröffnung fand am letzten Wochenende statt und die Anlage wurde bereits rege genutzt.

Die Einzäunung von fünf Kunstrasenplätzen ist erfolgt, nun kann ein Pilotprojekt starten, das Vandalismus auf Plätzen verhindern soll. Die Plätze sind weiterhin von 8 bis 22 Uhr für die Öffentlichkeit geöffnet, nachts werden sie abgeschlossen. Der Schließdienst und die teilweise Pflege der Plätze muss von den Vereinen geleistet werden. Wir sind gespannt wie die Bilanz bei diesem Projekt aussieht.

Fenja Wittneven-Welter Bild: ©s.h.schroeder

Die Bonn Capitals richten vom 7. bis 12. Juni 2022 die Baseball European Champions Cup im Stadion Rheinaue aus. Für die Sportstadt Bonn ist der Champions Cup ein internationales Highlight im Sportkalender 2022. Die besten acht europäischen Vereinsmannschaften im Baseball kämpfen um den Titel in der „Champions League“ des europäischen Baseballs. Teilnehmen werden je zwei Teams aus Italien, den Niederlanden, Tschechien und Deutschland. Rund 250 Teilnehmer:innen werden vor Ort sein. Im Sportausschuss haben wir beschlossen, dieses Sportereignis finanziell zu unterstützen.

Corona  hat den Sportvereinen, gerade im Leistungsbereich, schweren Schaden zugefügt. Sponsoren sind abgesprungen, Einnahmen durch Zuschauer fielen weg aber die Kosten, z.B. für festangestellte Trainer:innen im Leistungssport, blieben gleich.
Nach den Sportförderrichtlinien der Bundesstadt Bonn können förderfähige Sportvereine, die einen Bundes- oder Landesleistungsstützpunkt unterhalten, bei der Finanzierung von Sportstätten und Trainer:innen auf Antrag unterstützt werden. Daher haben wir eine einmalige finanzielle Unterstützung für das Trainingsangebot des 1. Badminton Club Beuel e. V. beschlossen. Der 1. BC Beuel ist anerkannter Landesleistungsstützpunkt Badminton. Die Abwägung zwischen der Nachwuchsförderung und dem Bundesligabetrieb wird so vermieden.

Beschlossen haben wir den Bau eines Interimsbades neben dem Sportpark Nord. Ursprünglich sollten die Schwimm- und Sportfreunde Bonn (SSF) das Bad errichten, aufgrund erheblicher vergabe- und steuerrechtlicher Risiken muss nun die Stadt die Bauherrenfunktion übernehmen. Das zur Sicherstellung des Schul- und Vereinsschwimmens benötigte Interimsbad wird auf dem Wege des sogenannten General-/Totalübernehmermodells ausgeschrieben. Die Verwaltung strebt an, die Planungen von den SSF zu übernehmen und ersetzt dem Verein die für die Erstellung der Planungsunterlagen entstandenen Aufwendungen. Die SSF werden das Bad betreiben, bis die Sanierungen im Sportpark Nord beendet sind.