Sozialausschuss: Überwindung der Obdachlosigkeit

Bericht aus der Sitzung des Sozialausschusses vom 9. November 2022, u.a. zu Obdachlosigkeit und Kinderfreundlichkeit.

Die EU hat sich auf die Fahnen geschrieben, bis 2030 die Obdachlosigkeit zu überwinden. Dafür kämpfen wir als SPD schon lange. Bonn braucht viele neue Wohnungen, um dieses Ziel zu erreichen. Um das zu koordieren, haben wir nun eine Stelle geschaffen. In Kooperation mit der Caritas machen wir uns jetzt auf den Weg, diese Herausforderungen anzunehmen.

Max Biniek Bild: ©s.h.schroeder

Mit der Teilnahme am Siegelverfahren „Kinderfreundliche Kommune e.V.“ machen wir uns weiter auf den Weg, der UN-Kinderrechtskonvention von 1989 gerecht zu werden. Die von Unicef gegründete Initiative der „child friendly cities“ soll Städten und Kommunen bei der konkreten Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention helfen. Das deutsche Äquivalent stellt der Verein „Kinderfreundliche Kommunen e.V.“ dar, der eine gemeinsame Initiative von Unicef und dem Deutschen Kinderhilfswerk ist. Der Verein begleitet mit sachkundiger Expertise Kommunen bei der Verankerung und Berücksichtigung der Kinderrechte im städtischen (Verwaltungs-)Handeln. Im gesamten Prozess werden Kinder und Jugendliche eingebunden und aktiv beteiligt.