Ausschreibung

Sebastian Dani

Seit 2004 verleiht die SPD-Fraktion im Rat der Stadt Bonn in Erinnerung an Sebastian Dani, den legendären Stadtdirektor der Nachkriegszeit, die Sebastian-Dani-Medaille. Die Medaille wird im Rahmen einer kleinen Feier überreicht.

Sebastian Dani, Bonner Stadtdirektor von 1946 bis 1964, fühlte sich bei seiner Arbeit für das Soziale Bonn stets dem Leitsatz „Wir müssen helfen und nicht Akten anlegen“ verpflichtet. Im Krieg von den Nazis verfolgt, war er in den Jahren des Wiederaufbaus für den gesamten Sozialbereich der Stadt Bonn verantwortlich.

Menschen, die sich ehrenamtlich für andere engagieren, sollten gefeiert und geehrt werden – in diesem Jahr besonders die, die sich für die Unterstützung von Kindern und Schüler*innen im Rahmen der Corona-Pandemie engagiert haben.

Unsere Kinder mussten im Rahmen der Pandemie vielfältige Einschränkungen ertragen, und auf Chancen im Bildungsbereich verzichten. Eltern und Schulsystem waren teilweise überfordert. Die Schere im Bildungssystem ist noch weiter auseinandergegangen.

Auch Helfende in den von der Flut betroffenen Regionen verdienen es geehrt zu werden.

Die Ausschreibung ist abgeschlossen. Wir danken für die zahlreichen Einsendungen. Eine unabhängige Jury wird nun aus den eingegangenen Vorschlägern die Preisträgerin oder den Preisträger auswählen.