Übersicht

Angelika Esch

SPD fragt, warum Grüncontainer eingezogen wurden

Damit die Bonnerinnen und Bonner ihren privaten Grünschnitt abgeben können, hat die BonnOrange an vielen Orten in der Stadt Grüncontainer aufgestellt, unter anderem auf den Friedhöfen in Dransdorf und Pützchen. Seit einiger Zeit stehen auf den beiden Friedhöfen jedoch nur noch jeweils ein Container und nicht mehr zwei wie früher.

Fass ohne Boden: Kosten für Beethovenhallensanierung wachsen weiter

Jede neue Verwaltungsvorlage ist Millionen wert – so jedenfalls ist das bei der Sanierung der Beethovenhalle. Für den Projektbeirat Sanierung Beethovenhalle am 28. Juni legte die Stadt neue Zahlen vor. Diese sahen eine neuerliche Steigerung vor Die Kostenprognose liegt jetzt netto bei 84,3 Millionen Euro. Dazu kommen nochmal 2,9 Millionen Euro für die Ausstattung. Die SPD-Fraktion im Rat der Stadt Bonn sieht sich wieder einmal in ihren Befürchtungen bestätigt.

Ticketloser ÖPNV: Chance nicht auf das Abstellgleis schieben

Die Bundesregierung plant in ausgewählten Städten einen ticketlosen Öffentlichen Personen-Nahverkehr einzuführen, um die ÖPNV-Nutzung anzukurbelnd und so die europäischen Umweltstandards in Sachen CO2-Emission einhalten zu können. Dies wurde in den vergangenen Tagen bekannt.

Beton für Bonn: Beueler Skaterpark für Beuel beschlossene Sache

Die Jugendverkehrsschule in Beuel startet bald in ihr zweites Leben auf Rädern. Der Rat der Stadt Bonn hat am 09. November beschlossen, dass die Stadt das Gelände dem Verein SubCulture e.V. zur Errichtung eines Skateparks überlassen und mit dem Verein eine entsprechende Überlassungsvereinbarung abschließen soll.

Radweg auf dem Rheindamm – Keine Umsetzung in Sicht

Fast 300 Kilometer Radwege befinden sich auf dem Bonner Stadtgebiet. Dies ist schon ordentlich und kann doch noch mehr sein. Zum Beispiel in Beuel, wo die Bezirksvertretung im vorigen Sommer einem Bürgerantrag gefolgt ist und die Verlängerung des Radweges auf dem Rheindamm in Richtung Norden beschlossen hatte.

Mietrecht: Task Force Zweckentfremdung weiter im Einsatz – Rat appelliert an Landesregierung

Die Task Force gegen die Zweckentfremdung von Wohnraum wird nach drei Monaten erfolgreichen Testens nun eine feste Sachgruppe im Amt für Soziales und Wohnen. Das hat der Rat der Stadt Bonn beschlossen. Die Aufgabe wird – wie das in Verwaltungssprache heißt – in den Regelbetrieb der Verwaltung überführt, wo sieben neue Stellen geschaffen werden. Gut so.