Übersicht

Bäder

SPD: Für ein gutes Bäderkonzept müssen alle Fakten auf den Tisch

Im September 2018 hatte der Rat der Stadt Bonn die Verwaltung beauftragt, eine breite Beteiligung der Bonnerinnen und Bonner an der Entwicklung eines neuen Bäderkonzeptes zu organisieren. Dazu beabsichtigt sie auf Basis einer Leistungsbeschreibung, in der die wesentlichen Eckpunkte des Beteiligungsverfahrens festgehalten sind, das Verfahren zur Bürgerbeteiligung an ein externes Unternehmen zu vergeben.

Bürgerinnen und Bürger bei der Planung der Bonner Bäderlandschaft einbeziehen

Die SPD-Fraktion im Rat der Stadt Bonn hat eine Woche nach dem Bürgerentscheid, der das Ende des Zentralbads in Dottendorf besiegelt hat, nun ihre Ideen für das weitere Vorgehen vorgelegt. Mit einem Antragspaket wirbt sie für Stadtbezirksbäder, die entweder saniert oder neu gebaut werden sollen – und eine Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger von Anfang an.

Geheimverhandlungen über Melbbad-Verkauf? – SPD fordert Aufklärung

Das Melbbad in Poppelsdorf soll verkauft werden – und zwar als Ganzes. Von entsprechenden Verhandlungen zwischen der Stadt, der Ratskoalition aus CDU, Grünen und FDP und einem möglichen Investor hat Gabi Mayer, die stellvertretende Vorsitzende und sportpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion im Rat der Stadt Bonn, jüngst erfahren.

Bad Godesberg: Schulschwimmen findet kaum noch statt

Die Bonner Schulen können aufgrund der defekten Schwimmbäder nicht ausreichend Schwimmunterricht anbieten. Besonders groß ist die Unterversorgung in Bad Godesberg, wie die Verwaltung in der Bezirksvertretung nun berichtete. Derzeit würden nur etwa die Hälfte der notwendigen Stunden angeboten und der überwiegende Teil davon im Konrad-Adenauer-Gymnasium. Und das ist bekanntlich defekt.

Schwimmbäder retten rettet Leben

Die Hallenbäder und mittlerweile auch die Schulschwimmbäder fallen wie die Fliegen. Die Beueler Bütt und die Schwimmbecken der Derletalschule und des Konrad Adenauer Gymnasiums sind schon geschlossen. „Wo sollen die Bonner Pänz noch schwimmen lernen?“, fragt die SPD-Fraktion im Rat der Stadt.

Freibäder: Abstimmen, bis das Ergebnis passt?

Wieder mal waren der Betrieb der Freibäder in Rüngsdorf und Friesdorf sowie des Melbbads Thema einer Vorlage der Verwaltung, diesmal im nicht-öffentlichen Teil der Sitzung des Sportausschusses. Dabei ging es erneut um die Übertragung des Betriebes an Externe, jedenfalls für das Rüngsdorfer und das Melbbad.

Bädertarif: Saisonkarten der Fördervereine sichern

Die Stadt Bonn möchte die Saisonkarten für Mitglieder der Freibad-Fördervereine in ihrer bekannten Form abschaffen. Stattdessen will die Verwaltung im Rahmen einer neuen Tarifstruktur auch neue Saisonkarten, die nicht mehr direkt über die Fördervereine verkauft würden, einführen.

Neues Schwimmbad: Verwaltung verschwitzt 4 Wettkampfbahnen

Wie zuletzt bekannt wurde, haben der Oberbürgermeister und die Verwaltung bei der Beauftragung der Stadtwerke mit dem Bau des Zentralbades in Dottendorf im dafür notwendigen Betrauungsakt nicht, wie vom Rat der Stadt Bonn 2016 mehrheitlich beschlossen, zwei wettkampftaugliche 10-Bahnen-Becken, sondern lediglich zwei Becken mit je 8 Bahnen festgeschrieben.