Übersicht

Internationales

Atomwaffen nicht abschaffen?

In der Sitzung des Bürgerausschusses, am vergangenen Mittwoch, wurde ein Antrag des Bonner Friedensbündnisses knapp abgelehnt, der die Unterzeichnung des Städteappells von ICAN (Internationale Kampagne zur Abschaffung von Atomwaffen, Friedensnobelpreisträger) zur Abschaffung von Atomwaffen forderte.

Deutsch-Russisches Jugendparlament: SPD lobt gute Arbeit

Der vor kurzem vorgestellte Jahresbericht 2017-2018 des Deutsch-Russischen Jugendparlaments zeugt erneut von dessen hervorragender Arbeit. Allein die 34 durchgeführten Veranstaltungen zeigen die hohe Aktivität des Parlaments. Die SPD-Fraktion im Rat der Stadt Bonn freut sich über den Erfolg.

SPD: Bonn war, ist und bleibt eine Internationale Stadt

Zu Beginn der diesjährigen Internationalen Wochen gegen Rassismus hat die SPD-Fraktion im Rat der Stadt Bonn auf die Bedeutung der internationalen Bonnerinnen und Bonner sowie der Gäste aus aller Welt für die positive Entwicklung der Region in den letzten Jahrzehnten hingewiesen. Gleichzeitig warnt sie vor rassistischen und fremdenfeindlichen Tendenzen in der Gesellschaft.

SPD: Bonn muss Profil als internationale Stadt schärfen

Die Beethovenstadt Bonn muss ihre internationalen Seiten stärken und ausbauen. Davon ist die SPD-Fraktion im Rat der Stadt Bonn überzeugt und hat daher mehrere Maßnahmen im Bereich des öffentlichen Personennahverkehrs beantragt, beispielsweise ein günstiges Mehrtages-Tourismusticket oder kreditkartenfähige Fahrkartenautomaten.

SPD-Antrag sichert Deutsch-Russisches Jugendparlament in Bonn

Seit über 25 Jahren wird zwischen Kaliningrad und Bonn ein regelmäßiger Austausch auf zivilgesellschaftlicher Ebene gepflegt - unter anderem über das Deutsch-Russische Jugendparlament Bonn-Kaliningrad. Damit dieses auch in diesem Jahr stattfinden kann, hat der Rat in seiner Sitzung am 6. Juli auf Antrag der SPD-Fraktion beschlossen, der gemeinsamen Erklärung über die Zusammenarbeit der Zivilgesellschaften zwischen den Städten Bonn und Kaliningrad zuzustimmen. Die Erklärung wurde vom Jugendparlament angeregt und deren Beschluss ermöglicht nun die Finanzierung des Austausches durch Bundesmittel.